Lesedauer 4 Minuten

Chaos und Harmonie, Minimalismus und mutige Typografie… Wir erwarten 2021 eine Vielfalt an aufregenden Designtechniken, die es in sich haben. Logaster hat für uns eine Liste mit den heißesten Designtrends für das kommende Jahr zusammengestellt. Wirf einen Blick darauf! 

1. Einfachheit

Dieser langjährige Trend scheint auch im Jahr 2021 nicht nachzulassen. Das ist gut, denn wir sind noch nicht bereit dafür! Unternehmen verwenden zunehmend digitale Werkzeuge, um mit ihren Zielgruppen zu kommunizieren. Für diesen neuen Wandel werden einfache und prägnante Grafiken benötigt. Die Designer verzichten auf komplizierte Muster und übermäßig komplizierte Schriftarten. Sie verwenden stattdessen minimalistische Designs, die für verschiedene Größen und Medien geeignet sind.

2. Nicht-triviale Schriftarten

Wenn du ein textbasiertes Logo hast, dann kannst du kreative, typografische Lösungen verwenden, um die Persönlichkeit deines Unternehmens hervorzuheben. Eine maßgeschneiderte, originelle Schriftart hat die Fähigkeit, selbst das obskurste Logo vollständig zu verändern. Deine Kunden werden deine originelle Typografie sicher zu schätzen wissen! Es wäre einfacher eine neue Schriftart von Grund auf zu kreieren, anstatt die alte Schriftart zu überarbeiten. Alles, was du benötigst, ist deine Phantasie! Überlege dir, welche Typografie die Essenz deiner Marke am genauesten vermitteln kann. Denke auch daran, dass dein Logo lesbar und leicht erkennbar bleiben muss.

3. Farbverläufe

Farbverläufe scheinen ein unendliches Potential zu haben und wir könnten nicht glücklicher darüber sein! Man spricht grundsätzlich von einem Farbverlauf, wenn die Farbtöne der gleichen Farbe fließend ineinander übergehen. Dadurch wird ein „atmendes“ 3D-Bild kreiert, das durch seine Dynamik und Energie besticht. Lifehack: Stelle sicher, dass alle Farbtöne in deinem Logo beim Drucken gut wiedergegeben werden.  

4. Verschwindende Buchstaben

Deiner Zielgruppe ein Rätsel anzubieten, ist ein garantierter Weg, um ihre Aufmerksamkeit zu erregen. Verleihe deinem Kunstwerk eine geheimnisvolle Note, indem du einen Teil des Wortes entfernst, verblassende Farben verwendest oder eine Zeile halb fertig lässt. Das ist eine visuell auffällige, aber auch komplizierte Technik. Wenn du damit übertreibst, dann besteht die Gefahr, dass das Logo völlig unleserlich ist. Auch beim Design eines Logos ist es wichtig zu wissen, wann man aufhören muss.

 5. Überlappende Geometrie

Wenn du mutige Designlösungen magst, dann wirst du diesen Trend sicher lieben. Es gibt viele Möglichkeiten, um geometrische Formen in einem Logo zu verwenden. Probiere verschiedene Optionen aus. Du kannst zum Beispiel mehrere Elemente teilweise überlappen oder ineinander übergehen lassen. Die Verwendung von überlappenden Elementen ist eine einfache Methode, um Schichten zu deinem Kunstwerk hinzuzufügen. Es wäre schade, diesen großartigen Trend nicht zu nutzen! 

6. Negativraum

Der Negativraum ist der leere Raum innerhalb oder um ein grafisches Element oder einen Buchstaben herum. Dieser freie Raum kann Wunder wirken! Du kannst ihn zu deinem Vorteil nutzen und ihn mit spannenden Bedeutungen versehen. Es ist unmöglich, an einem Logo vorbeizugehen, das ein Negativraum-Rätsel enthält! Es hypnotisiert den Betrachter buchstäblich und bringt ihn dazu, dass er alle im Design verborgenen Bedeutungen entschlüsseln möchte. 

7. Feine Linien

Stelle dir sich ein Design vor, das mit einem extrem dünnen Bleistift gezeichnet wurde. Ein solches Logo besteht aus dünnen, knackigen Linien, die es ätherisch aussehen lassen. Und genau darum geht es bei diesem Trend. Diese schöne Technik basiert auf serifenlosen Schriftarten und einfacher Geometrie. Keine massiven Linien oder schweren Muster. Das Ergebnis ist ein elegantes, leicht skalierbares Kunstwerk, das auf verschiedenen Oberflächen perfekt aussehen wird.    

8. Chaos

Im Jahr 2021 darf man alles machen. Verwende geometrische Formen in deinem Design oder stelle Buchstaben auf den Kopf. Es gibt keine Regeln. Künstlerisches Chaos ist wieder en vogue! Dieser Trend eignet sich hervorragend, um die kreative Seite deiner Marke zu präsentieren. Und wie immer gilt: Verwende das Chaos vernünftig und achte darauf, dass dein Logo gut lesbar bleibt. 

9. Balance

Wenn du nach einer Technik suchst, mit der du den soliden und zuverlässigen Charakter deines Unternehmens betonen kannst, dann ist dieser Trend genau das, was du suchst. Verwende serifenlose Schriftarten und eine symmetrische Anordnung, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Du kannst darüber hinaus von einem sauberen und einfachen Bild profitieren.

10. Monogramme

Monogramme sind zurück, aber dieses Mal neigen die Designer dazu, diese beliebte Technik mit Negativraum, gestapelten Elementen und gewagter Geometrie aufzuwerten. Mit solchen großartigen Methoden hast du die Möglichkeit ein wahres Meisterwerk zu kreieren! 

Das war unser kurzer Überblick über die 10 Logo-Designtrends, die du im Jahr 2021 erwarten kannst. Verwende diese oder andere ausdrucksstarke Techniken, um ein schönes und aussagekräftiges Logo zu erstellen, an das sich jeder erinnern wird!   

Dmytro Leiba

Dmytro Leiba ist ein Marketingexperte bei Logaster, dem Online-Generator von Markenidentitäten. Er hat praktische Erfahrung in Marketing und Branding. In seiner Freizeit liest er gerne über Wirtschaft und teilt sein Wissen mit anderen.