WordCamp 2022 Recap

Lesedauer 2 Minuten

Zwei Jahre ist es her, seitdem das letzte Mal ein WordCamp Vienna vor Ort stattgefunden hat – zwei lange Jahre. Denn eines hat das diesjährige Event gezeigt: persönliche Treffen haben uns gefehlt. Und wenngleich die Organisator*innen auf Maskenpflicht setzten, mussten wir gute Stimmung am Event nicht lange suchen. 

260 Teilnehmende lauschten zahlreichen Talks von WordPress-Profis auf einem deutsch- und einem englischsprachigen Track. Die Location war auch dieses Jahr wieder der Campus am alten AKH der Universität Wien.

Spannende Talks

Die Themen Vorträge waren angesiedelt zwischen E-Commerce, Site Editing, Datenschutz, SEO und Content Production.

Hier ein kleiner Auszug aus einigen coolen Talks die am Samstag zwischen 8:45 und 17:50 stattfanden:

  • Keine Angst vor Full Site Editing und WordPress 5.9 (DE) von Jessica Lyschik
  • Elementor Pro im Vergleich zum Rest der (WordPress-) Welt (DE) von Michael Baierl
  • Datenschutz 2022 für WordPress-Website (DE) von Peter Harlander
  • WooCommerce SEO – How to optimise your WooCommerce Setup. (EN) von Maximilian Reimann-Gajdusek
  • Google Analytics im Licht des Teilbescheids der Datenschutzbehörde (DE) von Gregor Konzack
  • Make WordPress hack-proof! (EN) von Dominik Liss

Zwischen den Vorträgen konnten wir uns an den Ständen der Sponsoren informieren und uns mit anderen WordPress-Begeisterten austauschen. Auch für Kaffee, Tee und Snacks wurde gesorgt – diese waren für Teilnehmende kostenlos. Zum Lunch ging es in ein am Campus gelegenes Lokal, wo ein ebenso im Ticketpreis inkludiertes Mittagessen serviert wurde.

Und nachdem wir am späten Nachmittag alle mit viel Wissen aus den Vorträgen kamen, ging es in die Stiegl Ambulanz bei gemeinsamem Abendessen und Bier zur Afterparty.

Contributor Day

Am zweiten Tag des WordCamps fanden zahlreiche Workshops für WordPress-Begeisterte statt. Da die Workshops auch wiederum von WordPress-Profis gehalten wurden, waren diese ideal für Anfänger*innen aber auch für Fortgeschrittene. Auch hier kam der Austausch nicht zu kurz und hoffentlich blieb keine Frage unbeantwortet 😉

Danke!

An dieser Stelle möchten wir uns bedanken bei dem Organisations-Team des WordCamps, dass ihr uns jedes Jahr (hoffentlich jetzt wieder!) ein so tolles Event ermöglicht.

Danke! Wir sehen uns dann im April 2023!

Fotocredit: Klaus Prokop

Das könnte dich auch interessieren

Theresa Schmidt ist Webentwicklerin in unserem Development Team und eine Expertin in allen Belangen rund um WordPress. Hier geht's zu ihrer persönlichen Website.