,

Hubzilla auf VPS installieren

Hubzilla auf VPS installieren
Lesedauer 5 Minuten

0. Überblick

  • Verwendetes System: VPS mit Debian 10 64 bit
  • Genutzter User: Ich nehme alles als „root“ vor
  • Zeitdauer: ca. 20 Minuten
  • Schwierigkeit: Einfach. Nur Code kopieren
  • Besonderheiten:
    • Das Installationsskript des Herstellers lässt sich nur auf einem neu installierten Debian 10 Server ausführen.

1. Hubzilla installieren

1.1 Einleitung

Hubzilla ist ein quelloffenes soziales Netzwerk. Hubzilla kann zudem noch als Forum und Wiki-Plattform genutzt werden. Die Besonderheit zu anderen sozialen Netzwerken ist, dass Hubzilla selbst gehostet werden kann.

1.2 Vorbereitung des Servers

Da sich das Installationsskript nur auf einem Debian 10 Server ausführen lässt, wollen wir diesen nun installieren. Dazu gehst du im easyname Login unter „Server“ und klickst auf „Login“, um zum easyname-Cloudpit zu gelangen.

Anschließend klickst du auf die „Wolke“.

VPS im Cloudpit

Nun werden alle deine Server angezeigt. Hier wählst du den Server aus, auf dem du Debian 10 installieren möchtest.

Server-Übersicht im Cloudpit

Anschließend musst du den Server noch stoppen. Dazu klickst du auf das „Viereck“ oben rechts.

Server stoppen im Cloudpit

Nun wählst du auf der linken Seite das „Puzzleteil“ aus.

Betriebssystem im Cloudpit

Hier wählst du nun „Debian 10 / 64 bit“ aus und vergibst ein „root“ Kennwort.

root Kennwort vergeben

Anschließend musst du noch diese Meldung bestätigen.

Betriebssystem neu installieren

Jetzt solltest du im oberen Bereich die Meldung sehen, dass das Betriebssystem gewechselt wird. Dieser Vorgang dauert einige Minuten.

Betriebssystem wechseln

Nachdem der Server fertig installiert ist, kannst du ihn starten.

Server starten im Cloudpit

1.3 per SSH verbinden

Nun verbindest du dich mit deinem neu installierten Server per SSH. Eine Anleitung, wie du deinen Server jetzt noch absichern kannst, findest du hier: https://www.easyname.at/blog/vps/vps-betriebssyteme/debian-auf-vps-linux-installieren#7-ssh-port-aendern-und-root-login-deaktivieren

1.4 Apache deinstallieren

Wir müssen nun noch den bereits vorinstallierten Webserver löschen. Dazu gibst du folgendes in deine Konsole ein:

apt-get remove -y apache2* 

1.5 Git installieren

Damit wir uns später die aktuelle Version von Hubzilla downloaden können, brauchst du noch das Programm „git“. Dieses installieren wir jetzt. Dazu gibst du folgendes ein:

apt-get update 

apt-get upgrade -y 

apt-get install -y git 

1.6 Hubzilla downloaden

Nun laden wir uns die aktuelle Version von Hubzilla herunter. Dazu gibst du folgendes ein:

rm -R /var/www/html 

cd /var/www/ 

git clone https://framagit.org/hubzilla/core.git html 

Wenn alles erfolgreich war, solltest du folgendes sehen:

Ausgabe in der Konsole nach Hubzilla Download

1.7 Konfigurationsdatei erstellen und bearbeiten

Zum Bearbeiten wollen wir den Editor „nano“ nutzen. Diesen installieren wir jetzt mit folgendem Befehl:

apt-get install nano 

Nun erstellen wir uns die Hubzilla Konfigurationsdatei. Dazu gibst du folgendes ein:

cd /var/www/html/.homeinstall 

cp zotserver-config.txt.template zotserver-config.txt 

nano zotserver-config.txt 

Nun solltest du folgendes sehen:

Hubzilla Konfigurationsdatei

Hier musst du jetzt folgende Werte anpassen:

db_pass → Passwort des MySQL Hubzilla Nutzers

le_domain → URL von Hubzilla

le_email → E-Mail Adresse für Lets encrypt

Bei mir sieht es dann so aus:

db_pass=Ahgh2347NVha34 

le_domain=testbereich.net 

le_email=admin@testbereich.net 

Anschließend speicherst du mit STRG + O die Konfiguration und beendest nano mittels STRG + X

1.8 Setup starten

Nun können wir die Installation starten. Dazu gibst du folgendes ein:

chmod +x zotserver-setup.sh 

./zotserver-setup.sh 

Jetzt sollte die Installation starten. Dies dauert nun einige Minuten.

Setup starten

Nach einiger Zeit solltest du dies sehen:

Setup starten - Ergebnis

Hier drückst du „STRG+C“ um den Installer zu beenden und startest ihn anschließend wieder neu mit dem selben Befehl wie eben.

Installer beenden

Anschließend läuft der Installer komplett durch. Am Ende solltest du folgendes sehen:

Installation abgeschlossen - Hubzilla

2. Einrichtung von Hubzilla

Nun kannst du mittels Webbrowser Hubzilla aufrufen. Gehe dazu auf die Domain, welche du in deiner Konfiguration eingetragen hast (Schritt 1.7). Bei mir ist das testbereich.net

Jetzt solltest du folgendes sehen:

Hubzilla Einrichtung

Klicke ganz unten auf „Nächste“. Nun musst du die Zugangsdaten zu deiner Datenbank eingeben.

Datenbankverbindung Hubzilla

Hier die Nutzerdaten:

  • Nutzername: hubzilla
  • Passwort: das Kennwort welches du in Schritt 1.7 vergeben hast
  • Datenbankname: hubzilla

Bei mir sieht es so aus:

Nutzerdaten eingeben Datenbankverbindung - Hubzilla

Nun solltest du folgendes sehen:

Hubzilla Server-Einrichtung

Hier gibst du nun die E-Mail-Adresse des Benutzers ein, welcher später Administrator werden soll. Bei Webseiten URL musst du darauf achten, dass dort „https“ steht (also mit „s“ am Ende). Als Zeitzone wähle ich „Berlin“.

Bei mir sieht es dann so aus:

Nutzerdaten eingeben Datenbankverbindung - Hubzilla

Nun hast du Hubzilla fertig konfiguriert.

Hubzilla Server-Einrichtung

3. E-Mail-Registrierung deaktivieren (optional)

Standardmäßig müssen neue Benutzer einen Code eingeben, welchen sie per E-Mail erhalten. Dieses Verhalten kannst du deaktivieren. Dazu gibst du folgendes ein:

cd /var/www/html 

util/config system verify_email 0 

Wenn du nun später einen neuen Benutzer anlegen möchtest, so musst du lediglich noch den Code eingeben, welcher dir bei Hubzilla angezeigt wird.

4. Benutzer anlegen

Nun wollen wir einen Benutzer anlegen. Dieser soll unser Administrator werden. Daher müssen wir diesem Benutzer die E-Mail-Adresse vergeben, welche wir in der Konfiguration als „E-Mailadresse des Seiten Administrators“ angegeben haben. Um einen neuen Benutzer anzulegen, klickst du einfach auf der Startseite auf „Registrieren“.

Willkommen auf Hubzilla

Nun musst du folgendes ausfüllen:

Registrierung bei Hubzilla

Nun solltest du folgendes sehen:

Registration verification Hubzilla

Zusätzlich solltest du eine E-Mail mit folgendem Inhalt bekommen:

E-Mail nach Registration Hubzilla

Solltest du den Schritt 3 durchgeführt haben, dann sollte es so aussehen:

Registration verification Token

Nach der erfolgreichen Registrierung siehst du nun deinen Account.

Profil in Hubzilla

5. Admin Einstellungen

Um zu den Administrator Einstellungen zu kommen, logst du dich mit deinem Administrator Account ein. Anschließend klickst du oben links auf den „Pfeil“ und wählst „Administration“ aus.

Profil bearbeiten in Hubzilla

Nun hast du Zugriff auf das Admin Interface.

Admin Interface

easyname ist ein österreichischer Webhosting und Domain-Anbieter mit Sitz in Wien. Das Unternehmen ist seit 2006 in Österreich erfolgreich und inzwischen auch in vielen anderen Ländern weltweit tätig.

Wir verfügen über zwei Hochleistungsrechenzentren in Wien, sowie über weitere Serverstandorte in Deutschland und der Schweiz. Weil uns die Datensicherheit ein besonderes Anliegen ist, stellen wir zu jedem Hostingpaket auch kostenlose SSL Zertifkate zur Verfügung. Mit unseren intuitiven Tools zur Erstellung von Websites und Webshops und mit Easy Install Apps wie WordPress, Joomla oder PrestaShop können alle schnell in die Online-Welt einsteigen.